Das Amfa4000® Wasserentharter jetzt € 169
Noch
um Ihre Bestellung aufzugeben und am zu erhalten

Wasserenthärter bestellen

Bei der Wahl eines richtigen Wasserenthärters zählt sowohl die Größe als auch das Material aus welchem dieser besteht.

Das Problem mit harten Wasser

Hartes Wasser ist Wasser viel von Mineralien wie Kalzium, Magnesium-Carbonat und Mangan hat. Wenn beispielsweise Ihre Badewanne einen Ring hat oder Sie die Wäsche nicht richtig sauber kriegen oder wenn die Kaffeemaschine zu viele Ablagerungen hat, haben Sie wahrscheinlich das Problem von harten Wasser. Denn die Ablagerungen, welches dieses Wasser verursacht, können sie mit einem Shampoo oder Seife entfernen. Obwohl diese Mineralien natürlich und in der Regel ungefährlich für die Gesundheit sind, können sie als Ablagerungen in der sanitären Einrichtungen, ein großes Problem verursachen. Denn das Waschen von Kleidung wird viel aufwendiger, aber auch für den Körper, vor allem Haut und Haar. Dabei ist hartes Wasser eine vertraute Realität für Millionen von Menschen.

Hartes Wasser hat seinen Uhrsprung aus dem Grundwasser und anderen teilweisen unterirdischen Quellen. Die Mineralien werden aus Felsen und Gestein gesammelt und lösen sich im Wasser. Vor allem Kalzium, Magnesium-Carbonat und Mangan gelangen oft in das Grundwasser. Diese Mineralien geben dem Wasser sehr unerwünschte Eigenschaften, welches im allgemeinen einfach als "Härte" bezeichnet werden. Die Schwere der Härte wird durch Körner (mineralisch) pro Gallone (GPG) gemessen. In einigen Fällen richtet man sich nach den pro Million Mineral-Anteilen (PPM). Ein GPG entspricht 17,1 PPM.

Arten von Wasserenthärtern

Mit Abstand die beliebteste und im gesamten Haus am häufigsten verwendete Art von Wasserenthärtern ist der Ionenaustausch-Enthärter. Dieser ist mit einem Ionenaustausch- oder einer "Kationenaustausch-" Einheit versehen. Diese Art von Wasserenthärter kann man auch mit anderen Features ausgestattet sein. Dabei ist es wichtig, die Unterschiede zwischen den verschiedenen Arten von Wasserenthärter zu verstehen. Der Kationenaustausch- Wasserenthärtern wird z. B. mit zwei Tanks eingesetzt. Zum einen gibt es einen Tank, welcher mit einem speziellen Harzkegellöchen versehen ist und zum anderen einen mit einer Salzlösung. Diese beiden Wasserentrhärterarten funktionieren allerdings nach dem Prinzip des Ionenaustausches, mit Hilfe welchem hartes Wasser für harte Mineralien wie Kalzium, Magnesium und Eisen ersetzt wird. Es gibt aber auch noch den sogenannten salzfreien Wasserenthärter, welcher statt Natrium, einen Kaliumchlorid-Salzersatz verwendet. Dieses Model ist oft eine bessere Option für Menschen, die von einem hohen Salzkonsum betroffen sind.