• 1 Ganzhaussystem
  • Bis 14:00. bestellt. Morgen geliefert.
  • Höchste Qualität
  • Kostenlose Rückgabe
  • 100 Tage Umtausch- und Geld-zurück-Garantie

Kalkschutz magnet bestellen

Verbraucher vertrauen dem Irrglauben

Oftmals werden Geräte angeboten, die mittels Kalkschutz Magnet das Leitungswasser enthärten sollen. Diese magnetischen Wasserenthärter sind sehr teuer und diese Geräte sind absolut ohne Wirkung, da aus physikalischer Sichtweise keine Funktion möglich ist. Die Produzenten von sogenannten magnetischen Wasserenthärtungsanlagen behaupten mit dem Vorbeileiten des Wassers an einem magnetischen Stein die darin befindlichen mitgeschwemmten oder aufgelösten Salze zu ändern. An der Wasserleitung noch an Gläsern sind diese gelösten Stoffe ersichtlich. Dieser Vorgang wird von Herstellern durch das Vorleiten an einem Kalkstein Magnet als physikalische Wasseraufbereitung bezeichnet.

Kein positiver Nachweis ersichtlich

Physikalisch gesehen ist dies großer Unsinn, denn die gelösten Stoffe noch die Wasserstruktur können beeinflusst werden, da weder Wasser noch die gelösten Elemente über ein Gerüst verfügen. Die Moleküle einer Flüssigkeit sind in permanenter und sehr unorganisierten Bewegungen. Was passiert wirklich, wenn Wasser mit mitgeschwemmten oder gelösten Stoffen einem magnetischen Feld ausgesetzt wird? Was ist Wasser und was geschieht, wenn Salze im Wasser gelöst werden?

Unter dem Begriff Salz fallen alle Stoffe, die als sogenannte Carbonathärte zusammengefasst sind. Wassermoleküle sind nicht magnetisch und äußerlich weder positiv noch negativ geladen. Deswegen erfolgt keine Ablenkung ihrer Bahn in einem Magnetfeld. Öfters wird behauptet, Salzkristalle (Kalk) werden aufgespaltet. Tatsächlich geschieht gar nichts, wenn sie mit Wasser einen Magneten passieren. Ein Magnetfeld hat keinen Einfluss auf Säureionen, Wasser, mitgeschwemmte Salzkristalle oder gelöste Salze und kann somit keinen Einfluss auf Salze nehmen. Es ist tatsächlich unwichtig, welche Magnetfelder technisch erzeugt wurden. Die auf dem Markt offerierten magnetischen Wasserenthärter leiten das Wasser über weite Wege durch die Wasserleitung bis zum Wasserhahn. Manchmal bleibt das Wasser mehrere Tage ohne Magnetfeld in der Leitung. Das Wasser erinnert sich nicht, vor einigen Tagen ein Magnetfeld passiert zu haben. Eine Erklärung auf physikalischer Seite fehlt und eine Wirkung ist nicht nachweisbar.