Funktion

Wie funktioniert das Amfa-System?

Amfa System

Wasseruntersuchungen haben ergeben, dass gewöhnliches Wasser die Neigung hat, Mikroteile mit einer Komplexverbindung lose aneinander geketteter Wassermoleküle zu umschließen.
Diese Komplexverbindung von zirka 100 lose aneinander geketteten Wassermolekülen sorgt dafür, dass sich Mikroteile prinzipiell nicht an in Wasser gelösten Kalk binden können.
Das führt dazu, dass sich Kalk auf Rohren und Heizelementen absetzt.

Amfa System

Um diese Ansammlung von Wassermolekülen aufzulösen,
sorgt Amfa4000® mit einer bestimmten Frequenz dafür, dass eine Disharmonie in der internen Frequenz des Wassermoleküls entsteht und die Mikroteile dadurch freigesetzt werden.
Die freigesetzten Mikroteile werden dadurch zum natürlichen Kern für die Kalkbindung.
So kann die typisch runde, plattenförmige Kristallstruktur entstehen.

Amfa System

Um die Loslösung der Mikroteile von den H2O-Molekülen und die Entstehung der plattenförmigen, nichtbindenden Kristalle zu bewerkstelligen,
müssen die Geräte für den physikalischen Kalkschutz spezielle Voraussetzungen erfüllen.
Ein magnetisches Feld müsste 100 Millionen Mal stärker sein,
um die gewünschte Wirkung auf die H2O-Moleküle ausüben zu können.

Wissenschaftliche Forschungen unter Leitung von Prof. Klaus J. Kronenberg an der Claremont-Universität in Kalifornien haben jedoch ergeben, dass nicht das magnetische Feld an sich,
sondern das Verhältnis zwischen dem Wirkungsgrad mehrerer Felder und der Strömungsgeschwindigkeit
des Wassers bezüglich der Felder die effektive Behandlung von Kalziumkarbonat bestimmt.
Aus der Grafik ist ersichtlich, dass diese Werte eine Resonanzkurve formen. Die Stärke dieser Felder,
der Abstand der Felder untereinander sowie die Durchflussgeschwindigkeit in m/s bestimmen die Wirkung. Durch gründliche Untersuchungen wurden die richtigen Feldanordnungen ermittelt, mit denen ein bestimmter Wirkungsgrad erzielt werden kann. Diese Anordnungen wurden 1984 in den USA patentiert.
Die Abbildung zeigt eine Frequenzgrafik abwechselnd polarisierter Felder.

Amfa SystemAmfa System
Post your comment

24Man